Öffentliche Bibliothek Klostergården, Schweden

Öffentliche Bibliothek / Fertiggestellt 2014

”Treffpunkt Klostergården”

Als sich die neue Zweigstelle der Stadtbibliothek  Lund  in Klostergården auf dem Zeichenbrett befand, gab die Bibliotheksdirektorin Karin Bergendorff den Planern einige nützliche Leitlinien für ihre Arbeit vor, um ihre sehr genaue Vision von einer  Bibliothek im Ergebnis verwirklicht zu sehen:

  • Die neue Bibliothek hatte weit mehr zu sein als ”nur” eine Bibliothek – es galt,  eine enge  Zusammenarbeit zu gründen  mit dem örtlichen Dienst für die Betreuung nach der Schule.
  • Dieses neue Gefühl  der Zusammengehörigkeit sollte sich deutlich in der Inneneinrichtung widerspiegeln. 
  • Die neue Bibliothek sollte ein Angel- und Treffpunkt  im Zentrum der Umgebung werden. Das aktuelle Gebäude, hauptsächlich während des Booms der 60iger Jahre gebaut, sieht  nun zunehmend  abgenutzt und überholt aus, so daß es die Einwohner  von einem Besuch eher abhält. 
  • Die neue Bibliothek sollte sämtliche Bürger einbeziehen und einladen – Schulkinder, Studenten, Eltern mit ihren Kindern, Erwachsene und Senioren. 
     

Der ”Treffpunkt Klostergården” ist nun seit einem Monat für die Öffentlichkeit zugänglich und Karin Bergendorff kann stolz bestätigen, daß  ihre Vision Wirklichkeit wurde. Die unterschiedlichen Teile des Gebäudes sind wirkungsvoll durch ein gemeinsames Inneneinrichtungsmotto vereint. Farbschema, Materialwahl und Möbel - alles ist  in einer subtilen und geschmackvollen Weise verbindend  aufeinander abgestimmt. 


Das neue Gebäude mit seinen enormen Fenstern mit Blick auf den Ortsplatz hat die früher einschüchternde Umgebung nahezu  zauberhaft umgewandelt  in einen  Lebensraum  für die ganze Umgebung, in dem sich die Menschen wohl und zu Hause fühlen. Es ist insbesondere hervorzuheben, daß man neue Nutzer für die Bibliothek gewinnen konnte. Und Karin Bergendorff ist erfreut, daß zunehmend Eltern mit Kleinkindern häufige Gäste der Bibliothek sind. 
 

”Um auf die Inneneinrichtung zu kommen, bin ich besonders glücklich über die langen Sitzbänke entlang der Fensterwand  mit Blick auf den Platz,  da sie  den Innen-  mit dem Außenbereich  sehr gut miteinander verschmelzen lassen. Die Möblierung  zieht einem so förmlich hinein - mit dem größten Mobiliar zum hinteren Teil des Raumes hin - wirklich beeindruckend!   Mitten im Raum steht  eine erstaunliche Rundregaleinheit. Trotz ihrer enormen Größe wirkt  sie unaufdringlich und schafft Ecken und Nischen, in denen die Kinder ganz spontan neue Bücher entdecken.”
 

Bibliothekaren, die vor einem Umzug stehen, rät Karin Bergendorff, ihre Stammnutzer dazu zu bewegen so viele Bücher wie nur möglich vor dem Umzug auszuleihen. ”Helft uns beim Umzug” war ihre Botschaft an die Ortsbürger und die Ausleihe gelangte während der drei Monate, in der die Bibliothek der Hilfe bedurfte, auf Rekordhöhe. 


”Unsere Zusammenarbeit mit Lammhults Biblioteksdesign  und deren Hilfe waren  während des gesamten Prozesses von unschätzbarem Wert – nicht zuletzt  die gute Beratung  und die guten Ideen ihrer Innenarchitektin Lykke Jørgin”, so Karin Bergendorff.