Kunstmuseum Tel Aviv, Israel

Öffentliche Bibliothek / Fertiggestellt 2011

Eine Referenzadresse

Der imposante architektonische Komplex des Golda  Meir  Kultur- und Kunstzentrums ist im Kunstmuseum  Tel Aviv beheimatet  sowie auch die Israelische Oper und das Cameri -Theater. Kürzlich wurde der Museumskomplex durch einen Flügel erweitert, das Herta und Paul Amir Gebäude, das auch eine neue 2500 qm große Bibliothek beherbergt. 


Professor Preston Scott Cohen entwarf das  Gebäude mit seinen 19.000 qm in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Architekten Amit Nemlich. Es wird beschrieben als ein waagerechter „Radiator“, der eine komplexe Anordnung von Räumen kombiniert,  sowohl linear als auch mehrschichtig. Dank eines vertikalen Lichteinfalles flutet natürliches Licht durch das Gebäude bis in die untere Ebene.  


Die Bibliothek ist voll computerisiert und mit ihren ungefähr 100.000 Kunstbänden, allen größeren Kunst-zeitschriften und den neuesten Katalogen israelischer, moderner und zeitgenössischer Kunst, Fotographie, Design und Architektur eines der führenden Informationszentren in der Region. Regalsystem und Präsentationsmöbel wurden von BCI geliefert.