Ein Teil der Kindererziehung

15. Januar / Schulbibliotheken

Schulbibliothek Dagnæs, Dänemark

Räume für verschiedene Lernstile

Da die Benutzer der Schulbibliothek  Kinder im Alter von 5 bis zu 16/18Jahren sind,  ist es wichtig, dass die Bibliothek den Bedarf der gesamten Altersspanne abdeckt   und den Fokus darauf richtet, eine Schulbibliothek zu sein.  Zonen für Lernen, Studieren, Computer, Gruppenarbeit sind in einer Schulbibliothek von großer Bedeutung,  da Unterrichtsstunden auch  in der Schulbibliothek anstatt im Klassenraum stattfinden können.  Die Bibliothek muss ebenso die unterschiedlichen Lernstile berücksichtigen, die aus den verschiedenen nationalen Schulreformen resultieren. 

Räume für die jüngeren und älteren Kinder

18. Juni / Schulbibliotheken

Stadtbibliothek Dalum, Dänemark

Zentrale Schul- oder Kombinierte Bibliothek

Schulbibliotheken wenden sich hauptsächlich an Kinder im Alter von 5 bis 16/18 Jahren, je nach Alter der Schüler in den weiterführenden Schulen. Wegen der großen Altersspanne ist es wichtig, dass die Bibliothek sowohl  den jüngeren als auch den älteren Kindern etwas zu  bieten hat. 

Die Schulbibliothek kann zentral in der Schule gelegen und somit eine Zone sein, die die Schüler mehrmals am Tage durchqueren. Ebenso kann die Schulbibliothek ein integrierter Teil der Öffentlichen Bibliothek sein, bekannt als Kombinierte Bibliothek. Eine Kombinierte Bibliothek muss zum einen die Anforderungen derjenigen erfüllen, die sie tagsüber benutzen, um z. B. die Zeitung zu lesen und zum andern muss sie sicher gehen, dass  gleichzeitig Platz für viele Kinder da ist.