Ein Teil der Kindererziehung

15. Januar / Schulbibliotheken

Schulbibliothek Dagnæs, Dänemark

Räume für verschiedene Lernstile

Da die Benutzer der Schulbibliothek  Kinder im Alter von 5 bis zu 16/18Jahren sind,  ist es wichtig, dass die Bibliothek den Bedarf der gesamten Altersspanne abdeckt   und den Fokus darauf richtet, eine Schulbibliothek zu sein.  Zonen für Lernen, Studieren, Computer, Gruppenarbeit sind in einer Schulbibliothek von großer Bedeutung,  da Unterrichtsstunden auch  in der Schulbibliothek anstatt im Klassenraum stattfinden können.  Die Bibliothek muss ebenso die unterschiedlichen Lernstile berücksichtigen, die aus den verschiedenen nationalen Schulreformen resultieren. 

Mehr als nur Bücher

15. Januar / Öffentliche Bibliotheken

Heute beinhalten die Bibliotheken weit mehr als nur Bücher

Es kommt häufig vor, dass  Bibliotheken mit anderen kulturellen Einrichtungen zusammen untergebracht und Teil eines Kulturzentrums  mit verschiedenartigen Funktionen sind.  In Dänemark und Großbritannien sind in einigen Bibliotheken öffentliche Dienststellen/Bürgerbüros  integriert, um mit dieser Kombination unterschiedlicher Stellen den Bürgern  eine Erleichterung zu schaffen. 
Darüber hinaus wurde die Bibliothek in vielen Ländern zu einem Ort der Begegnung und einem Treffpunkt für Freunde.

 

Öffentliche Bibliothek Herning, Dänemark
Öffentliche Bibliothek Stockton, Großbritannien

Ein Ort für jedermann

15. Januar / Öffentliche Bibliotheken

Öffentliche Bibliothek Herning, Dänemark

Unterschiedliche Zonen für unterschiedliche Zielgruppen

Die Öffentliche Bibliothek ist ein Ort für jedermann und muss deshalb den Anforderungen  von vielen sehr verschiedenen Zielgruppen entsprechen. Die Öffentliche Bibliothek ist deshalb in mehrere  spezielle Zonen unterteilt.  Es muss einen Bereich für Kinder geben, wo diese spielen und sich an den Wundern der Bücherwelt erfreuen können, einen Bereich für Jugendliche, wo diese sich aufhalten und die Bibliothek in ihren Räumlichkeiten erleben können,  einen Bereich für die Eltern, die den neuesten Bestseller  lesen möchten, und eine Zone für die Großeltern, die sich mit Neuigkeiten auf dem Laufenden halten wollen. 

Wie studieren Sie?

22. Oktober / Wissenschaftlich Bibliotheken

Nicht jeder Student bevorzugt zum Arbeiten die Stille

Eine wissenschaftliche Bibliothek bietet den Studenten die perfekte Umgebung für das Studium, insbesondere weil sie ihnen die Informationen und die Quellen, die sie benötigen, um ihre Examina und Prüfungen vorzubereiten, in greifbarer Nähe bereitstellt.

Manche Studenten bevorzugen es, alleine zu arbeiten, wohingegen andere besser in einer Gruppensitzung lernen können.  Bei der Planung einer wissenschaftlichen Bibliothek ist es von fundamentaler Bedeutung, die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Studenten zu berücksichtigen. 
In das Layout sind ruhige Studierzonen, in denen Studenten sich konzentrieren und individuell lernen können, sowie Gruppenzonen, wo Studenten diskutieren und zusammenarbeiten können, 
einzubeziehen. 

Universitäts- und landesbibliothek Darmstadt
Newport Universität Wales, Großbritannien
Queen Mary Universität, London, Großbritannien

Räume für die jüngeren und älteren Kinder

18. Juni / Schulbibliotheken

Stadtbibliothek Dalum, Dänemark

Zentrale Schul- oder Kombinierte Bibliothek

Schulbibliotheken wenden sich hauptsächlich an Kinder im Alter von 5 bis 16/18 Jahren, je nach Alter der Schüler in den weiterführenden Schulen. Wegen der großen Altersspanne ist es wichtig, dass die Bibliothek sowohl  den jüngeren als auch den älteren Kindern etwas zu  bieten hat. 

Die Schulbibliothek kann zentral in der Schule gelegen und somit eine Zone sein, die die Schüler mehrmals am Tage durchqueren. Ebenso kann die Schulbibliothek ein integrierter Teil der Öffentlichen Bibliothek sein, bekannt als Kombinierte Bibliothek. Eine Kombinierte Bibliothek muss zum einen die Anforderungen derjenigen erfüllen, die sie tagsüber benutzen, um z. B. die Zeitung zu lesen und zum andern muss sie sicher gehen, dass  gleichzeitig Platz für viele Kinder da ist.

Auch der disziplinierteste Student braucht eine wohlverdiente Pause

23. November / Wissenschaftlich Bibliotheken

Die Nationale Akademie der Künste, Norwegen

Die Bibliothek wird zum Zuhause abseits vom Zuhause

Für Studenten ist die Bibliothek die Anlaufstelle während des Examens oder zur Vorbereitung von  Studienarbeiten. Sie ist ein Informationszentrum, eine ruhige Zufluchtsstätte, wo sie sich konzentrieren und lernen können, sowie ein Gemeinschaftsraum für Gruppenarbeiten. Tatsächlich verbringt ein Student in seiner Examensphase Stunde um Stunde in der Bibliothek.  So kann die Bibliothek zum zweiten Zuhause werden. 

Es ist deshalb sehr wichtig für eine wissenschaftliche Bibliothek, die Balance zu finden zwischen dem Bedarf einerseits an Studierzonen und andererseits an Sozialräumen, da auch der disziplinierteste Student seine wohlverdiente Ruhe- oder eine Kaffeepause benötigt.  Eine informelle Loungezone mit bequemen Sitzmöbeln und weiterem Mobiliar zum Relaxen  ist der perfekte Platz für eine wohlverdiente Lernpause der Studenten, für eine nette Kaffeepause oder für eine Plauderei mit Studienkameraden.